mackertlos

Bei unserem ersten Auftritt fehlte gleich mal unser Schlagzeuger. Erst später wurde unser Bandname gefunden. Aber als noch namenlose Formation spielten wir einst in einer Gartenlaube vor Freunden ein Benefizkonzert, um Spenden zu sammeln für eine Schule in Uganda. Der gute Zweck heiligt eben jede musikalischen Mittel, selbst für eine einmalige Sache. So dachten wir uns das damals… 

Dennoch trieb es uns gemeinsam zurück in den Proberaum, ohne Plan und ohne Setlist, die sich von Cover-Version zu Cover-Version hangelte. Gemeinsam destillierten wir unsere breite Palette musikalischer Interessen und verschiedener Herangehensweisen zu den Hauptzutaten des Indie-Rocks: zwei Gitarren, Keyboard, Bass und Schlagzeug. Herausgekommen ist unser eigener Sound, eigene Riffs und Harmonien und deutsche Texte, in denen wir das Leben verhandeln, um uns einen Reim darauf zu machen. Und das nicht nur, wenn wir Freitagabends an der Theke stehen, mit einem Bier in der Hand und unseren Lieblingsmenschen um uns herum. Wir laden euch ein, mit uns all das zu erleben, zu Gitarrenriffs zu tanzen und zum verträumten Keyboard ein Feuerzeug in die Höhe zu halten (das Mobiltelefon bleibt schön in der Tasche).
Also dann, wir sehen uns bei unseren Konzerten. Wir bringen auch unseren Schlagzeuger mit… sonst wären wir ja Mackertlos!